Allgemeine Geschäftsbedingungen

FEEL GOOD FACTORY

Holsteinischer Kamp 37, 22081 Hamburg

1. Geltungsbereich & Leistung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) gelten für die Teilnahme an allen von der FEEL GOOD FACTORY (nachfolgend auch „wir“) angebotenen Leistungen sowohl gegenüber Verbraucherinnen und Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmen, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB (nachfolgend “Teilnehmer“), es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen. Vertragsgegenstand ist die Teilnahme an einem ausgewählten Kurs, Workshop oder einer Weiterbildung aus unserem Angebot.

Wir bieten Präsenskurse in dafür geeigneten Räumlichkeiten und Online-Kurse an. Die beschäftigten Trainer haben sich durch Ausbildungen für ihre Trainertätigkeit qualifiziert und im Vorfeld eine persönliche Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Den Teilnehmern ist bekannt, dass das Training akrobatische Elemente enthält, die über die Gefahren eines gewöhnlichen Fitnessprogramms hinausgehen. Bestehen Zweifel an der psychischen und/oder physischen Leistungsfähigkeit des Teilnehmers, wird empfohlen im Vorfeld einen Arzt zu konsultieren.

2. Anmeldung & Teilnahme

Die verbindliche Anmeldung zu sämtlichen Veranstaltungen der FEEL GOOD FACTORY kann ab dem 1. Februar 2022 ausschließlich unter Verwendung des Buchungssystems der Homepage (www.feelgoodfactory-hamburg.de) erfolgen oder schriftlich via E-Mail. Der Vertrag wird mit der schriftlichen Buchungsbestätigung wirksam. 

Bieten wir statt der gewünschten Leistung eine vergleichbare an, steht es dem Teilnehmer frei, eine geänderte Buchungsanfrage als neue Anmeldung abzugeben. Auch diese wird erst mit der schriftlichen Buchungsbestätigung wirksam. 

Die Teilnehmeranzahl für alle Kurse, Workshops und Weiterbildungen ist limitiert und es besteht im Vorfeld kein Anspruch auf eine Teilnahme. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sollte eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, wird dies umgehend mitgeteilt. 

Die gebuchten Leistungen sind personengebunden und können nur in Ausnahmefällen übertragen werden. Die Übertragung ist ausschließlich mittels einer schriftlichen Einverständniserklärung von unserer Seite wirksam.

3. Entgelt & Zahlungsbedingungen

Die Kursgebühr muss nach Erhalt der Buchungsbestätigung 

  1. für Online-Stunden bis zu 24 Stunden vor Kursbeginn und 
  2. für Präsenzkurse mit der Buchungsbestätigung erfolgt sein. 

Wird ein Kurs am selben Tag gebucht, ist die Zahlung bis Kursbeginn zu belegen. Auf die Buchungsbestätigung folgt keine weitere Zahlungsaufforderung. 

Wird die Kursgebühr nicht fristgerecht gezahlt oder die Zahlung belegt, ist der Platz hinfällig und wird anderweitig vergeben. 

Wir eine Zahlung in bar vor Ort am Kurstag präferiert, ist die Zahlung vor Stundenbeginn vollumfänglich zu leisten. Das Fernbleiben vom Kurs befreit nicht von der vollumfänglichen Zahlung. 

Die Höhe der Kursgebühr richtet sich nach der zum Vertragsschluss gültigen Preisliste. Alle Preise beinhalten die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer bzw. werden für Unternehmen gesondert ausgewiesen. Erworbene Kurse und Karte sind vom Umtausch ausgeschlossen. Darüber hinaus ist jeder Teilnehmer nur einmalig berechtigt eine Probestunde zum reduzierten Preis in Anspruch zu nehmen.

4. Haftungsausschluss

Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Von diesem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von uns beruhen sowie fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zum Erreichen des Vertragszwecks erforderlich ist und auf deren Einhaltung der Teilnehmer vertrauen darf.

Bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir – gleich aus welchem Rechtsgrund – der Höhe nach beschränkt auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden, der in der Regel den Betrag der Vergütung nicht überschreitet.

Der Teilnehmer nimmt sämtliche Leistungen der FEEL GOOD FACTORY auf eigene Verantwortung in Anspruch und ist sich bewusst, dass insbesondere Pole Dance und Luftakrobatik Sportarten sind, die aufgrund der akrobatischen und körperlich anspruchsvollen Elemente u.a verstärkt zu blauen Flecken, Muskelkater und Abschürfungen führen können. Der Teilnehmer verpflichtet sich, die Kursleitung vor Beginn des gebuchten Kurses über eventuelle Schwangerschaft, Verletzungen und anderweitige Teilnahmehindernisse in Kenntnis zu setzten. Den Anweisungen der Kursleitung ist jederzeit Folge zu leisten. Eine Haftung für vom Teilnehmer allein selbstverschuldete Unfälle wird von uns nicht übernommen. Für Diebstahl und den Verlust persönlicher Gegenstände in den zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten haften wir nur im Fall von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz. 

Voraussetzung für die Teilnahme an den Online-Kursen ist, dass der Teilnehmer keinen physischen und gesundheitlichen Einschränkungen unterliegt. Der Teilnehmer nimmt an diesen auf eigenes Risiko teil. 

5. Rücktritt des Teilnehmers von Kursen und Stornierung

  • Die Teilnahme an einem 6-Wochen-Kurs kann bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei storniert werden. Danach fallen 50 % des vereinbarten Kursentgelts an. Bei Stornierung ab 7 Tagen vor Kursbeginn ist die Kursgebühr vollumfänglich zu zahlen. 
  • Offene Kurse, freie Trainingsstunden und außerkurrikulare Veranstaltungen/ Workshops/ Intensives können bis 48 Stunden vor Kursbeginn kostenfrei storniert oder umgebucht werden. Danach fällt das gesamte Kursentgelt an. Dieses ist entweder auf Rechnung oder im Studio als Barzahlung zu begleichen. 
  • Bei Nichterscheinen zum Veranstaltungsbeginn (online & im Studio) wird das volle Kursentgelt fällig, soweit der Teilnehmer nicht nach Absatz 1 oder 2 zurückgetreten ist.
  • Dem Teilnehmer steht der Nachweis frei, dass die vorgenannten Ansprüche nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden sind.
  • Bei Stornierung einzelner Stunden eines 6-Wochen-Kurses kann bei vorheriger Absage eine Ersatzstunde in einem offenen oder vergleichbaren Kurs in Anspruch genommen werden. Dieser Ersatz ist ausschließlich innerhalb der laufenden Kursrunde einzulösen.
  • Wird ein Kurs von einem anderen Trainer geleitet als im Kursplan ausgeschrieben, berechtigt das nicht zum Ersatz oder zur Rückerstattung der Kursgebühren, soweit unsere Leistungen dadurch nicht beeinträchtigt wurden.

 

6. Rücktritt der FEEL GOOD FACTORY von Kursen

Wir sind, in Ausnahmefällen, dazu berechtigt Kurstermine abzusagen. Bereits bezahlte Kursbeträge werden gutgeschrieben oder auf Wunsch vollumfänglich binnen 14 Tagen zurückerstattet. Schadensersatzansprüche stehen dem Kunden, soweit auf unserer Seite nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, nicht zu. Im Falle einer Absage wird der Teilnehmer umgehend informiert.

7. Form von Erklärungen

Jegliche rechtserheblichen Erklärungen, die der Teilnehmer gegenüber uns abzugeben hat, bedarf der Schriftform.

8. Datenschutz

Die für den Abschluss der Verträge notwendigen persönlichen Daten der Kunden werden gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Der Kunde stimmt der Erhebung und Nutzung dieser Daten zu. Die Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden, was nach vollständiger Geschäftsabwicklung zur Löschung der Daten führt. Die FEEL GOOD FACTORY ist berechtigt, im Falle von mehr als 2 Jahre andauernder Inaktivität, die Daten der Kunden zu löschen.

9. Urheberrecht

Der Teilnehmer verpflichtet sich dazu, die Urheberrechte der FEEL GOOD FACTORY zu wahren. Während der Kurse dürfen weder Bild noch Tonaufnahmen von anderen Kursteilnehmern sowie der Kursleitung gemacht werden, außer wenn die Betroffenen dafür ihr Einverständnis gegeben haben oder es eine ausdrückliche Erlaubnis der Kursleitung gibt. Die Lerninhalte dürfen ohne Zustimmung des Urhebers weder unentgeltlich noch entgeltlich an Dritte weitergegeben werden. Alle von uns geteilten Inhalte unterliegen dem Schutz des Urheberrechtes. Ohne vorherige schriftliche Zustimmung dürfen diese nicht kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.

Für diesen Vertrag gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.